zuletzt bearbeitet: 07.10.2016
Hallo und herzlich Willkommen sagen Karin und Detlef Wendtland
Karin
Detlef
Hiesfeld
Hiesfeld aktuell
Rotbach
Osttangente
Alte Zechenbahn
Dinslaken
 
 
 
 
Kontakt
 
Impressum
 
 
 
 
 
 
 
Lange habe ich diese Seiten nicht bearbeitet! Sorry, aber im Sommer sitze ich lieber draußen in der Natur.
Aber, jetzt ist die Zeit gekommen.
In den nächsten Tagen und Wochen werde ich  diese Seiten aktualisieren.

Einfach mal reinschauen!

Detlef Wendtland

 

 

Auf den folgenden Seiten wollen wir euch unseren Wohnort Hiesfeld, der auch unsere Heimat ist vorstellen. Natürlich erfahrt ihr auch etwas über uns, wenn ihr wollt. Entschuldigt bitte das DU, aber da diese Seiten keine kommerziellen Seiten sind halte ich diese Anrede für angemessen.

Heimat, das hört sich doch recht "altbacken" an.

Aber, das soll es nicht  sein. Heimat ist ein Begriff den jeder kennen sollte. Heimat heißt zu Hause sein.  Und Heimat hat auch immer etwas mit Menschen zu tun. Ohne Freunde, gute Bekannte oder Familie kann man sich nicht heimisch fühlen.
So wurde Hiesfeld im Laufe der Jahre zu meiner Heimat, da ich dort viele Freunde und gute Bekannte kennengelernt habe.


Die Hiesfelder Seiten wollen nur informieren und unterhalten. Deshalb findet ihr dort auch nur viele Bilder. Alte Bilder...Neue Bilder.......Wer mehr über die Geschichte  Hiesfelds erfahren möchte mit Zahlen, Daten und Dergleichen.....
Da gibt es andere,  bessere Seiten. Oder auch Bücher.
Meine Hiesfelder Seiten wollen nur eine Art Bildband über Hiesfeld sein.
Hiesfeld damals, früher und heute.


Hier nun ein Link vom Regionalverband Ruhr.

Ein Dankeschön an meinen Bruder Werner, der mir diesen Link geschickt hat.

Luftbilder vom Ruhrgebiet aus den Jahren 1926-1952-1969-1990-1998-2006-2009-und 2011 bis 2015.
Von Duisburg im Süden bis Wesel im Norden.

Wählt den Ort aus und wechselt zwischen den Jahren. Total spannend so eine Zeitreise. Kann ich wirklich nur empfehlen.

Genial gemacht vom Regionalverband Ruhr




Und jetzt viel Spaß auf unseren Seiten.

Karin und Detlef Wendtland

Und immer daran denken!                                                                                                                                                                                                                  
Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
Quelle:   GRUNDGESETZ der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND


















Besucherzaehler